Alle Artikel in der Kategorie “Natur- Sternenpark Westhavelland

Was den Natur- und Sternenpark Westhavelland ausmacht

Planeten und Fische: Havelaue öffnet sich Touristen

Gemeindevertreter diskutieren, wie man in den Dörfern des Amtes Rhinow noch mehr für den Tourismus tun kann – Stammtisch soll wieder aufleben.

Norbert Stein berichtet in der MAZ vom 11./12. November über einen Diskussionspunkt zu Tourismus der letzten Gemeindevertreterversammlung in Strodehne.

Hauptsächliche Aufgabe der Verwaltung sollte es sein die Infrastruktur der Gemeinde zu stärken. Das ist gut für die Bewohner wie die Touristen. Die notwendige Entwicklung des Tourismus sollte allerdings mit Augenmaß betrieben werden. Touristen schätzen die Weite, Ruhe, wenig Lichtverschmutzung und Artenvielfalt unserer Kulturlandschaft im Naturpark Westhavelland. Logisch ist der Zusammenhang: Mehr Touristen bedeutet weniger Ruhe.

Die verwaltungsnah arbeitenden  Organisationen Tourismusverband Havelland und Tourismusverein Westhavelland sollen u. a. überregional Lobbyarbeit für die Region leisten. Natürlich sollten die Anbieter touristischer Dienstleistungen der Region, die selbstredend das Rückrat der touristischen Entwicklung waren und sind, erwägen diese durch ihre Mitgliedschaft zu stärken. Der Tourismusverein und Tourismusverband müssen sich hier jedoch mit verschiedenen Internetportalen und deren Effektivität messen lassen.

Vermutlich soll das Thema Tourismus auch ein Thema auf der zum 17.11.17 einberufenen Einwohnerversammlung sein.

Weiterlesen

Rekord: Fünf Grünschnäbel klappern im Gahlberg-Horst

Storchenberingung des NABU im Westhavelland abgeschlossen – Zahl der Jungvögel auf dem Vorjahresniveau – Einige Traditionshorste blieben unbesetzt

Norbert Stein berichtet am 14. Juli 2017 über den diesjährigen Bruterfolge der Störche im Naturpark. Die Storchenfamilie am Gahlberg hat wohl am erfolgreichsten gebrütet. – Sponsored by Fischer Schröder.

Weiterlesen