Alle Artikel in der Kategorie “Wirtschaft

Wohnung in Strodehne zu vermieten

Die Gemeinde Havelaue, vertreten durch die Westhavelländische Service- und Immobiliengesellschaft mbH (WSI), bietet im Ortsteil Strodehne, Kleindorf 11 eine helle, große 4 Zimmerwohnung mit Küche und Bad an.

Auf der Internetseite der WSI wird die Wohnung in Strodehne nicht angeboten. Die naturnahe Lage am Rand des Dorfes bietet einen einmaligen Blick über Havel und Wiesen. Der gesamte erste Stock wird von der Wohnung belegt.  Ein großer, unbeheizter Flur teilt die Wohnung. Durch diesen Flur gelangen alle Mieter auf den Dachboden. Die Mietfläche wird von der WSI mit ca 116m² angegeben. Das sollte überprüft werden.

Die elektrische Anlage wurde erneuert. Heizen kann man mit einer neuen Gasetagenheizung und über intakte Kachel- oder Warmeluftöfen. Der Mieter muß die Wohnung selber renovieren. Über die Renovierungskosten kann vermutlich mit der WSI verhandelt werden. Garten und Nebengebäude können vermutlich genutzt werden. Eine Garage steht nicht zur Verfügung.

Grundriss

Der Blick vom Haus Richtung Badestelle und Brücke

Richtung Festplatz und Dorfmitte mit Havel

Der Blick auf die graue Wohnungstür im Erdgeschoss

Die Treppe vom Erdgeschoss zum ersten Stock

Flur von hinten nach vorne

Flur von vorne nach hinten

Küche

Küche: Blick auf Tür zum Flur und zum Bad

Bad mit Heizungstherme

Die Badewanne

Kinderzimmer 1 mit Warmluftofen

Kinderzimmer 2 mit Warmluftofen

Kinderzimmer 2: Blick auf die Havel

Havelblick

Wohnzimmer vorne

Wohnzimmer vorne

Planeten und Fische: Havelaue öffnet sich Touristen

Gemeindevertreter diskutieren, wie man in den Dörfern des Amtes Rhinow noch mehr für den Tourismus tun kann – Stammtisch soll wieder aufleben.

Norbert Stein berichtet in der MAZ vom 11./12. November über einen Diskussionspunkt zu Tourismus der letzten Gemeindevertreterversammlung in Strodehne.

Hauptsächliche Aufgabe der Verwaltung sollte es sein die Infrastruktur der Gemeinde zu stärken. Das ist gut für die Bewohner wie die Touristen. Die notwendige Entwicklung des Tourismus sollte allerdings mit Augenmaß betrieben werden. Touristen schätzen die Weite, Ruhe, wenig Lichtverschmutzung und Artenvielfalt unserer Kulturlandschaft im Naturpark Westhavelland. Logisch ist der Zusammenhang: Mehr Touristen bedeutet weniger Ruhe.

Die verwaltungsnah arbeitenden  Organisationen Tourismusverband Havelland und Tourismusverein Westhavelland sollen u. a. überregional Lobbyarbeit für die Region leisten. Natürlich sollten die Anbieter touristischer Dienstleistungen der Region, die selbstredend das Rückrat der touristischen Entwicklung waren und sind, erwägen diese durch ihre Mitgliedschaft zu stärken. Der Tourismusverein und Tourismusverband müssen sich hier jedoch mit verschiedenen Internetportalen und deren Effektivität messen lassen.

Vermutlich soll das Thema Tourismus auch ein Thema auf der zum 17.11.17 einberufenen Einwohnerversammlung sein.

Weiterlesen

Große Leistung für die Region

Landrat Roger Lewandowski vergibt auf Schloß Ribbeck Wirtschaftsförderpreise an Unternehmen und Verbände aus Rathenow, Premnitz, Mögelin, Strodehne und aus Elstal

Rolf Storck schreibt in der MAZ vom 13. Oktober 2017 auch über die Leistung des strodehner Fischers Schröder. Weiterlesen